T.S.V. St. Johann gewinnt den Salzburger Stier-Cup 2014

Am 05. und 06. Jänner 2014 begleitete ich zehn Spieler der Ersten Mannschaft des T.S.V. St. Johann zum Stier-Cup in der Sporthalle Alpenstraße in Salzburg. Dort kämpften sich die Burschen in mehreren 13-minütigen Spielen durch den Hallen-Cup bis ins 20-minütige Finale, das sie mit einem Endstand von 5:3 gegen Eugendorf gewinnen konnten.

Ein Highlight jagt das nächste

Nachdem der Erste Kader des T.S.V. St. Johann 2013 in der Meisterschaft den unglaublichen dritten Platz erreicht hat, holten sich die Burschen nun am 06. Jänner 2014 auch noch den Wanderpokal des Salzburger Stier-Cups nach Hause. Ich durfte die Burschen an den letzten zwei Final-Tagen mit Massagen betreuen und war zusätzlich für die Erste Hilfe bei den Turnierspielen verantwortlich.

Herzlichen Glückwunsch zum Final-Sieg

Ich gratuliere Niko Vavrousek, Florian Kreuzwirth, Hansi Eder, Christian Sendlhofer, Milan Sreco, Manuel Waltl, Thomas Klammer, Cem Emen, Emrah Sahin, Oliver Mayerosch und ihrem Trainer Franz Aigner zu dem tollen Erfolg beim Stier-Cup. Weiters freue ich mich schon auf die gemeinsame Meisterschafts-Saison 2014. Dort werden die Burschen der Ersten Mannschaft sicherlich wieder ihr Können unter Beweis stellen und dürfen sich auf unzählige Massagen in dem Jahr freuen. ;)

 

Jahresrückblick 2013

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und alle freuen sich auf ein paar besinnliche Tage mit ihren Familien und Freunden. Wir wollen 2013 aber nicht einfach so verstreichen lassen. Nicht ohne die Highlights der letzten 12 Monate nochmals aufzugreifen.

Schwarzacher Frühlingslauf

Am SA, 06. April 2013, fand das 25-jährige Jubiläum des alljährlichen Frühlingslaufs des Schwarzacher Tri+Run statt. Gemeinsam mit zwei Sponsor-Schützlingen des AFC Pongau Ravens meldete ich mich  für den Lauf an. Leider verletzte ich mich während der Trainingsvorbereitung. Glücklicherweise fand sich mit Ingo Gassner aber noch ein weiterer Spieler der Ravens für den Lauf. Gemeinsam mit Richard Holzer und Markus Lumplecker absolvierte er die Strecke mit einer Zeit von 29:12 Minuten und die Massagen-Fleißner-Staffel erreichte den guten 27. Platz in der Gesamtwertung.

Offizieller Masseur des T.S.V. St. Johann

Seit Juli 2013 bilden Physiotherapeut Christoph Hochleitner und ich gemeinsam das offizielle Betreuerteam des Ersten Fußball-Kader des T.S.V. St. Johann im Pongau. Die Betreuung umfasst das Massieren der Spieler vor und nach den Trainings, sowie an den Spieltagen. Weiters bin ich für die Erste Hilfe bei den Heim- und Auswärtsspielen zuständig. Die Burschen der Ersten Mannschaft sind eine tolle Truppe und ich wurde sehr schnell ins Team aufgenommen. Ich freue mich schon auf die Spielsaison 2014 und die gemeinsamen Erfolge.

Teamzuwachs 2013

Aufgrund der wachsenden Nachfrage entschied ich mich im November meine erste Mitarbeiterin ins Team zu holen. Sandra Ebert, gelernte Physiotherapeutin aus St. Johann im Pongau, hat sich sehr schnell in den Betrieb integriert und wurde von den Kunden sofort ins Herz geschlossen. Vor allem ihr Spezialgebiet der Kinder-Physiotherapie erfreut sich großer Nachfrage. Ab Februar 2014 arbeitet Sandra mit einem Krankenkassen-Teilvertrag, sprich man bekommt einen Zuschuss von der jeweiligen Krankenkasse bei der Einlösung von ärztlichen Verordnungen.

Schulungen 2013

Physiotherapeutin Sandra Ebert absolvierte von 04. bis 14. Dezember 2013 den Kurs für die Manuelle Lymphdrainage. Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreich bestandenen Prüfung.

Sponsor-Schützlinge

Als Gesundheits-Betrieb ist Massagen Fleißner natürlich darum bemüht sportliche Leistungsträger zu fördern. Massagen Fleißner ist offizieller Sponsor von Daniel Hölzl, seines Zeichens Triathlet und Vereinsmitglied von Tri+Run im Sportverein Schwarzach im Pongau. Desweiteren bin ich Großsponsor des 2012 gegründeten American Football Clubs „Pongau Ravens“.

Daniel Hölzl hat 2013 den Duathlon-Staatsmeister-Titel errungen. Weiters konnte sich Daniel über den Vize-Landesmeister im Duathlon der Klasse U23 freuen. Der AFC Pongau Ravens konnte im Oktober 2013 gegen den AFC Vienna Vikings Super Seniors den ersten Sieg der Vereinsgeschichte holen. Ich gratuliere allen gesponserten Athleten zu ihren großartigen Leistungen.

Wie man sieht hat das Jahr einige positive Eindrücke hinterlassen und ich bin sehr stolz auf die Leistungen. Sandra und ich wünschen allen Kunden und Freunden von Massagen Fleißner einen ruhigen und erholsamen Ausklang in den letzten Tagen des Jahres und einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr.

Ab in den Betriebsurlaub

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Körper und Seele freuen sich auf ein paar Tage der Erholung. Auch das Team von Massagen Fleißner gönnt sich ein bisschen Freizeit um im Neuen Jahr wieder frisch erholt durchzustarten.

Die Praxis ist von MO, 23. Dezember 2013 bis einschließlich MO, 06. Jänner 2014 geschlossen.
Am DI, 07. Jänner 2o14 sind wir ab 08:30 Uhr wieder für euch da.

Natürlich halten sich Schmerzen und Verspannungen an keine Urlaubszeiten, daher ich an folgenden drei Tagen für euch in der Praxis im Einsatz.

Praxiszeiten während des Betriebsurlaubs:
MO, 23. Dezember von 07:45 bis 13:00 Uhr und 13:45 bis 21:00 Uhr
FR, 27. Dezember 2013 von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
MO, 30. Dezember 2013 von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
DO, 02. Jänner 2014 von 08:30 bis 12:30 Uhr und 14:30 bis 20:00 Uhr

Das Team von Massagen Fleißner wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen gesunden Rutsch ins Jahr 2014.

Geschenkideen zu Weihnachten

Nur mehr wenige Wochen bis zum Weihnachtsabend. Da gilt es noch einige Vorbereitungen zu treffen. Was koche ich für die Familie, wer ist an den Feiertagen aller zu besuchen und vor allem: “Was soll ich verschenken?”. Beim Kochen und den Besuchen bei Freunden und Verwandten kann ich euch leider nicht helfen, aber bei den Geschenkideen.

Da zerbricht man sich Tag um Tag den Kopf was für ein Geschenk am besten passt. Immer der gleiche Spruch: “Ich hab schon alles was ich brauche.” In dem Fall braucht man aber nicht zu verzweifeln, denn es gibt etwas, dass sich jeder von uns irgendwann einmal wünscht – Ruhe und Entspannung.

Gutscheine, Massageblöcke und Packages zu Weihnachten

Ob ihr nun einen Behandlungs- oder einen Wertgutschein vorzieht, bei mir seid ihr an der richtigen Adresse. Wertgutscheine erhaltet ihr bereits ab EUR 20,-.

Für die regelmäßige Entspannungstherapie empfiehlt sich ein 10er-Massageblock zum Vorteilspreis. Bereits ab EUR 145,- erhaltet ihr zehn 20-minütige Behandlungen.

Die Geschenk-Packages beinhalten einen Massage-Gutschein, ein wohltuendes Körperöl oder einen Badezusatz, sowie ein entspannendes Getreide-Wärmekissen. Natürlich stelle ich euch die Geschenk-Packages auch gerne nach persönlichem Wunsch zusammen.

Bequeme Lieferung per Post

Wenn ihr euch den Einkaufsstress zur Weihnachtszeit ersparen möchtet, sende ich euch gerne die Gutscheine und 10er-Massageblöcke auch per Post direkt nach Hause. Für Bestellungen sendet mir einfach eine Mail unter office@massagen-fleissner.at oder meldet euch telefonisch unter 0699 – 171 176 11. Der Versand ist kostenlos.

Ab sofort mit weiblicher Verstärkung.

Seit Dienstag, 29. Oktober 2013 freut sich das Team von Massagen Fleißner über Zuwachs. Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr habt ihr die Möglichkeit euch von der neuen Mitarbeiterin, Sandra Ebert, behandeln zu lassen.

Von Klassischer Massage über Funktionsmassage bis hin zu Moorpackungen steht euch Sandra mit Rat und Tat zur Seite, um das jeweils bestmögliche Therapie-Ergebnis zu erreichen.

„Ich freue mich sehr über die weibliche Verstärkung. Vor allem ist durch Sandra auch der Vormittag für die Kunden wieder gesichert, da ich selbst momentan an den Vormittagen im Vorbereitungskurs zur Matura sitze.“, meint Inhaber und Masseur Marc Fleißner.

Für eine Terminvereinbarung stehen wir euch gerne persönlich in der Praxis oder telefonisch unter 0699-171 176 11 zur Verfügung.

Massagen Fleissner Verstärkung. Masseurin Sandra Ebernt verstärkt das Team

Herbstaktion – 10er-Massageblöcke zum Vorteilspreis

Am DO, 05. September 2013, startet die MMF-Herbstaktion. Dabei kommt ihr in den Genuss von 10 Massagen zum günstigen Vorteilspreis. Nutzt die Gelegenheit euch etwas Entspannung und Gesundheit zu gönnen. Natürlich auch als Geschenk eine tolle Idee.

20 Minuten, oder doch 30?

10x 20 min Massage nach Wahl aus meinem Angebot
statt EUR 180,- um nur EUR 139,90

oder

10x 30min Massage nach Wahl aus meinem Angebot
statt EUR 270,- um nur EUR 214,90

Zu beiden Angeboten bekommt ihr je ein Getreide-Wärmekissen im Wert von EUR 16,90 kostenlos dazu. Solange der Vorrat reicht.

Die Herbstaktion gilt bis einschließlich 22. Oktober 2013.

Massagen Fleißner 
Bahnhofstraße 10
5620 Schwarzach

Für alle die es nicht bis zum Angebotsende in die Praxis schaffen, gibt es die Möglichkeit sich unter 0699-171 176 11 ihren persönlichen 10er-Block zu bestellen. Innerhalb von 3 Werktagen liegt der Massageblock in eurem Briefkasten.

Daniel Hölzl holt sich erfolgreich den Vizelandesmeister-Titel im Duathlon

Am 20. April fand in Mils, nahe Hall/Tirol, die Staatsmeisterschaft im Duathlon über die Kurzdistanz statt. Mein Sponsor-Schützling Daniel Hölzl, vom Verein Tri+Run Schwarzach, holte sich erfolgreich den Vizelandesmeister-Titel in der Klasse U23. Gratulation zum tollen Erfolg.

55 Kilometer in unter zwei Stunden

10 Kilometer Laufen, 40 Kilometer auf dem Rad und abschließend weiter 5 Kilometer Laufen bestritt Daniel mit einer Gesamtzeit von 1:58:34 h. Die ersten zehn Laufkilometer absolvierte der junge Triathlet in unter 36 Minuten. Bei einem Schnitt von knapp 40km/h legte Daniel die 40km Radstrecke in einer Zeit von knapp einer Stunde hin und der Abschlusslauf endete mit einer Zeit von unter 20 Minuten.

Zwei Erfolge in der Tasche

Ich gratuliere Daniel Hölzl sehr herzlich zu seinem Vizelandesmeister-Titel in der Klasse U23 und dem 4. Platz in der Österreichischen Meisterschaftswertung seiner Altersklasse.

Staffel „Massagen Fleißner“ beim Schwarzacher Frühlingslauf

Am Samstag, 06. April 2013 fand bereits zum 15. Mal der jährliche Frühlingslauf in Schwarzach im Pongau statt. Heuer war das erste Mal eine Staffel von „Massagen Fleißner“ mit am Start um mit drei Mann je zwei Kilometer erfolgreich zurückzulegen.

Die Pongau Ravens als laufende Masseure

Das Team von Tri+Run, rund um Fredl Zitzenbacher, hat sich zum 15-jährigen Jubiläum selbst übertroffen. Bereits einige Tage vor dem Bewerb waren der Staffel- (ca. 6km – 2km/Läufer) und der Hauptlauf (ca. 8km) bereits ausgebucht. Zum Glück habe ich meine Staffel noch rechtzeitig anmelden können. Unterstützt wurde ich von drei Kollegen aus dem American Football Team „Pongau Ravens“. Markus Lumplecker, Ingo Gassner und Richard Holzer waren so gut die Staffel zu laufen. Ingo Gassner ist als Ersatzmann für meine Wenigkeit eingesprungen, da ich mir in der Vorbereitungsphase auf den Lauf das linke Knie lädiert habe.

Der Staffellauf

Um 14:45 Uhr knallte der Startschuss aus der Kanone und Markus Lumplecker begann mit knapp 80 weiteren Startläufer(inne)n die ersten zwei Kilometer zu absolvieren. Mit einer Zeit von 10:02 Minuten kam Markus auch schon wieder angerannt um per Handschlag die nächsten zwei Kilometer an Ingo Gassner zu übergeben. Ingo wollte mit einer Zeit von 10:06 Minuten seinem Startläufer in nichts nachstehen und übergab, wiederum per Handschlag, an den Schlussläufer Richard Holzer. Richard legte sich noch einmal richtig ins Zeug und kam mit einer Zeit von 09:02 Minuten ins Ziel gelaufen.

Die drei Burschen haben somit eine Gesamtzeit von 29:12 Minuten geboten und ihr Ziel, unter 30 Minuten zu bleiben, erreicht und haben den guten 27. Platz bei den Männer-Staffeln erreicht.

Bilder zum Lauf

Daniel Hölzl – powered by mmf

Im Hauptlauf trat Daniel Hölzl, einer meiner Sponsor-Schützlinge und aktuell schnellster Läufer seiner Altersklasse beim Tri+Run Schwarzach, an. Mit einer Gesamtzeit von 30:57 Minuten für den 8km langen Hauptlauf hat Daniel auch heuer wieder seinen Rang im eigenen Verein verteidigt. Gratulation dazu, Daniel.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals sehr herzlich bei Markus Lumplecker, Ingo Gassner und Richard Holzer bedanken, dass sie so bereitwillig die Staffel für meine Massage-Praxis gelaufen sind und hoffe nächstes Jahr selbst in der Staffel mitlaufen zu können. Herzliche Gratulation auch an alle Läufer/innen die hoffentlich alle ihre gesteckten Ziele für sich selbst erreicht haben.

 

Woche 2 – Trainings-Vorbereitung auf den Wipfelbeisser 2013 – Aus der Traum. :(

Es sind nun nur mehr knapp 4 Wochen bis zum Wipfelbeisser und zwei Wochen bis zum Frühlingslauf in Schwarzach. Für beide Bewerbe habe ich mich vorbereiten wollen. Doch bereits am Montag, 18. März 2013, war es vorbei mit den guten Vorsätzen. Mein Knieschmerz von der Vorwoche hat sich nach dem ersten Lauf der Woche zurückgemeldet und sich leider nicht mehr eingestellt. Laut Diagnose meiner Hausärztin handelt es sich um eine Teilruptur des linken medialen Seitenbandes. Mehr wird das MRI am 08. April zeigen. Somit werde ich leider an beiden Läufen heuer nicht teilnehmen können. Aber das heißt nicht, dass es kein nächstes Mal gibt. ;)

 

Montag, 18.03.13

Seit letzten Samstag nervt mich mein linkes Knie mit einer Entzündung im Gelenk und einem überstrapaziertem Vastus Medialis. Aber mein Physiotherapeut hat mich heute Vormittag so gut therapiert, dass ich am frühen Nachmittag gleich wieder einen Lauf gestartet habe. Da der Knieschmerz hauptsächlich ein Ruheschmerz ist, war das Laufen anfangs kaum davon beeinflusst und die ersten drei Kilometer gingen gut voran. Bei KM 4 hat sich dann doch das Knie gemeldet, aber nach einer etwas längeren Geh-Phase bin ich die restliche Strecke wieder gelaufen und habe im Vergleich zum letzten Lauf nur knapp 1:30 Minuten Zeitverlust hinnehmen müssen.

Dienstag, 19.03.13

Seit gestern Abend ist der Knieschmerz permanent. Aber ein paar lauffreie Tage werden das Problem hoffentlich wieder beheben.

Montag, 20.03.13

Nachdem das Knie immer schlechter geworden ist, war ich heute bei meiner Hausärztin zur Untersuchung. Es besteht laut ihr Verdacht auf eine Teilruptur des linken medialen Seitenbandes. Näheres wird der MRI-Termin am 08. April zeigen. Das Frühjahr ist somit in sportlicher Hinsicht für mich gelaufen. :(

Woche 1 – Trainings-Vorbereitung auf den Wipfelbeisser 2013

Die erste Trainingswoche ist vorüber und ich freue mich über deutliche Fortschritte beim Laufen. Langsam kann ich auch mit meinen Laufzeiten was anfangen. Leider hat mir der letzte Lauf der Woche eine Entzündung im Knie beschert, aber eine Laufpause für Samstag und Sonntag dürfte hoffentlich reichen, um am kommenden Montag wieder weiter zu laufen. Der folgende Text ist eine Art Lauf-Tagebuch, in dem ich die Ergebnisse vom aktuellen Lauf mit denen des vorherigen in Vergleich stelle.

Montag, 11.02.13

Nach meinem gestrigen ersten Lauf haben es mir meine Beine mit einem deftigen Muskelkater gedankt. Daher war für heute nur ein schnelles Gehen der Tauernkraftwerk-Runde geplant. Aber schon nach den ersten Laufschritten verschwand das ungute Gefühl des Muskelkaters und ich entschied mich doch wieder für einen Intervall-Lauf. Im Gegensatz zu gestern habe ich aber nicht meine ganze Power in den ersten Kilometer gesteckt. Das gelang auch ganz wunderbar bis zum vierten Kilometer, dann ging mir doch ein bissl die Puste aus. Dennoch hatte ich bereits am zweiten Lauftag spürbar mehr Lauf- und weniger Gehphasen dabei. Zu meiner großen Freude habe ich auch meine Laufzeit um knapp drei Minuten verbessert. Bin gespannt, wie der morgige Muskelkater sich anfühlt. ;)

Mittwoch, 13.03.13

Das gestrige Football-Training lief trotz Muskelkater überraschend gut. Aber das war nicht die einzige gute Nachricht. Bei meinem heutigen Lauf habe ich die Geschwindigkeit noch ein kleines bisschen reduziert. Dadurch bin ich die gesamte Strecke durchgelaufen. Bis auf die Straßenabschnitte, da ich dort meinen Hund an die Leine genommen habe und auf schnelles Gehen umgestiegen bin. Auf alle Fälle hab ich anscheinend bereits beim dritten Lauf schon einen guten Rhythmus gefunden, da ich meine Zeit vom ersten Lauf um ganze 8 Minuten geschlagen habe. Bin gespannt ob sich diese Zeit halten oder sogar schon bei den nächsten Läufen verbessern lässt. ;)

Freitag, 15.03.13

Heute habe ich gleich vormittags zwischen zwei Massagekunden meinen ersten Schneelauf absolviert. Bei -4°C und Schneefall waren die ersten zwei Kilometer ungewöhnlich zäh. Aber nach einem kurzen Wechsel auf Schnelles Gehen war die zweite Laufsequenz wieder stabiler und ich konnte sogar meine Zeit und Durchschnittsgeschwindigkeit ein kleines bisschen verbessern. Schön langsam komme ich endlich in den Bereich, den ich mir eigentlich schon beim ersten Lauf erwartet habe.
Die Fortschritte haben mich so motiviert, dass ich mich mit ein paar Burschen des AFC Pongau Ravens gleich für eine Staffel beim Schwarzacher Frühlingslauf, organisiert vom Tri-Run, am 06. April angemeldet habe. ;)

Sonntag, 17.03.13

Der heutige Lauf musste leider ausfallen, da mir mein altes Knieleiden seit Samstag eine Entzündung im Knie beschert hat. Aber wie mein Footballcamp-Coach Andreas Tatarski schon in einem Kommentar auf der FB-Page geschrieben hat: „Weiter trainieren, bis kein Schmerz mehr da ist.“ Also wird morgen auch schon wieder gelaufen. ;)