Ob Lehrberuf oder Ausbildungslehrgänge zwecks Berufswechsel, oft werde ich gefragt wie man Masseur wird. Ich stelle euch in vier Artikeln alle Möglichkeiten vor. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Lehrberuf Masseur.

Voraussetzungen

Derzeit dauert die Lehrausbildung zum Gewerblichen Masseur noch zwei Jahre. Das Mindestalter für die Lehre ist 17 Jahre, wie auch bei der Ausbildung zum/zur Diplomkrankenpfleger(in). Im Bundesland Salzburg ist einmal wöchentlich ein Besuch der Berufsschule in der Stadt Salzburg eingeplant.

Lehrinhalte

Die Ausbildung besteht aus Anatomie, Physiologie und natürlich Praxis. Im Fach Anatomie lernt man alles zum Aufbau des menschlichen Körpers. Die Physiologie beschäftigt sich mit den Körperfunktionen und in der Praxis wird man hauptsächlich im Bereich der Klassischen Massage ausgebildet. Andere Massagen, wie beispielsweise die Reflexzonentherapie am Fuß werden kurz praktisch vorgestellt damit die Lehrlinge schon einmal eine Vorstellung davon haben, wie vielfältig die Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Lehre sind.

Lehrabschluss

Wenn die zwei Lehrjahre beendet sind kommt es zur Lehrabschlussprüfung. Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im Praxisteil zeigt man der Prüfungskommission, dass man die Klassische Massage beherrscht und beantwortet die Fragen zum Thema Grifftechniken und Erstbefundung. Der theoretische Teil wird im Einzelgespräch mit der Kommission abgefragt. Ist die Prüfung gut gelaufen trägt man den Titel „Gewerblicher Masseur“.

Meisterprüfung

Ein(e) gewerbliche(r) Masseur(in) arbeitet laut Berufsgesetz nur am „Gesunden“, sprich er/sie darf keine ärztlich verordneten Therapien durchführen. Der nächste Schritt im Bereich des Gewerblichen Masseurs ist die Befähigungsprüfung, die bei uns im WIFI Salzburg stattfindet. Die Befähigungsprüfung ist dem Meisterbrief gleichzusetzen und erlaubt die Aufschulung zum Freiberuflichen Heilmasseur.

Wenn ihr euch für den Lehrberuf Masseur interessiert, stehe ich euch gerne persönlich und telefonisch zur Verfügung.

15 Comments

Cancel

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Michaela Peterleitner

    Meine Name ist Michaela Peterleitner. Ich bin bald 35 Jahre alt und möchte mich beruflich verändern.Ich wohne in Enns,ca. 20km von Linz entfernt.
    Seit ca. zwei Jahren bin ich am recherchieren und informieren wie ich meinem Ziel näher kommen kann.Leider komme ich bezüglich meinem Wunsch den Beruf Masseur zu erlernen nicht weiter.
    Am Arbeitsamt fühlt man sich nicht zuständig, da ich ja nicht gekündigt bin. Ich werde diesen Schritt auch nicht wagen,solange ich kein augereiftes Projekt in Aussicht habe.
    Lange Reder kurzer sinn….
    Meine Telefonnummer ist 0681 20683021.
    Ich bedanke mich im Vorraus und freu mich auf Ihre Antwort/ Anruf.
    Mit freundlichen Grüssen
    Michaela Peterleitner

  2. Veigl jacqueline

    Ich interessiere mich sehr für den Beruf Masseur . Aber mein Problem ist ich bin erst 15 Jahre (11.06) und wollte fragen was wann bis dahin machen kann. Gibt es vielleicht eine schule um das zu Lehren denn ich hab ja noch 2 Jahr vor mir bevor ich das machen kann?! Ich würde mich freuen wenn sie mir weiter halfen können

    Mfg
    Veigl Jacqueline

    • Hallo Jacqueline,

      ich freue mich, dass du bereits mit 15 Jahren schon so überzeugt den Ausbildungsweg in Richtung Masseur anstrebst. Der Beruf ist derzeit, auf dem Lehrweg, wie auch über Kurse, erst ab 17 erlernbar. Es gilt aber auf dem Lehrweg die Regel, dass man innerhalb des ersten Lehrjahres das 17. Lebensjahr erreichen muss.

      Als schulische Alternative ist mir derzeit nur die Hauswirtschaftsschule bekannt, da eine damalige Masseur-Kollegin erzählt hat, dass sie im Abschlussjahr die Möglichkeit hatte sich bereits in Richtung Masseur praktisch und theoretisch ein Basiswissen anzueignen.

      Ich hoffe, dass dir die Informationen weiterhelfen und wünsche dir viel Erfolg auf dem Ausbildungsweg.

      LG Marc

  3. Guten Tag,
    Mein Name ist Dogan Saritas, ich bin bereits 17 und werde bald 18 und mich würde interressieren ob sie auch Lehrlinge aufnehmen.
    Mich interressiert der Beruf als Masseur seit langem jedoch ist es schwer eine Lehrtelle zu finden.
    Danke lg Dogan

  4. Elisabeth Varga

    Hallo!

    Ich heiße Elisabeth und würde auch gerne den Beruf Masseur erlernen.
    Ich besuche derzeit eine 3 jährige Fachschule.
    Ich wollt Fragen ob Lehrlinge im Bundesland Oberösterreich auch aufgenommen werden?

    LG

  5. Manuel Neuhofer

    Hallo!!

    Mein ist Manuel Neuhofer und wollt nur mal fragen ob ich das berufsbegleitend auch erlerne kann!!! Ich möchte sehr gerne diesen beruf erlernen aber ich bin gerade beim Haus bauen deshalb ist das führ mich zur zeit ein bisschen schwierig !!! Ich würde mich freuen wenn sie mir per Email schreiben würde. m.neuhofer86@gmx.at bitte danke lg

  6. Lieber Marc Fleissner!
    Erstmal vielen vielen Dank dafür, dass Sie hier Ihr Wissen so großzügig mit uns teilen! Ich finde diese Aufteilung nämlich ganz schön kompliziert. Gewerblicher-/ medizinischer-/ Heilmasseur… Schon etwas verwirrend.
    Stimmt es, dass ich nach dem gewerblichen Masseur (hab vor diesen als Lehre zu machen) erst den medizinischen Masseur machen muss bevor ich dann den Heilmasseur machen darf? Und was genau ist denn nun der Unterschied zwischen den Beiden?

    Außerdem habe ich im Zuge meiner Lehrstellensuche in einer Ausschreibung folgenden Satz gelesen:
    MasseurInnen führen vor allem Massagen zur Erhaltung des allgemeinen Wohlbefindens und zu sportlichen Zwecken durch, aber auch Bewegungstherapie und Gymnastik. Zu ihren Aufgaben gehören weiters verschiedene Maßnahmen zur Hebung der körperlichen Widerstandsfähigkeit und Leistungssteigerung, z.B. Wärmebehandlungen (warme Umschläge und ähnliches), Bestrahlungen (Infrarot-Wärmestrahlung), Schlammpackungen (Moorerde und Schlamm) und Wasserbehandlungen nach Kneipp (Wechsel von Warm- und Kaltwasser).

    Ist das korrekt? Ich dachte nämlich bisher, dass oben genannte Tätigkeiten nur vom medzinischen-/Heilmasseur ausgeführt werden dürfen.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort!
    Mit lieben Grüßen und herzlichem Dank im Voraus,
    Lena

    • Liebe Lena,

      Erstmal möchte ich mich für die sehr späte Antwort entschuldigen. Im Folgenden möchte ich Deine (Das DU ist hoffentlich OK – Fragen gerne bestmöglich beantworten. ;)

      Zum Thema Lehrabschluss – Gewerblicher Masseur und nachfolgende Aufschulung zum Medizinischen Masseur:
      Sobald Du die Lehre abgeschlossen hast gibt es die Möglichkeit zur Befähigungsprüfung. Dabei handelt es sich um weitere Theorieeinheiten und eine abschließende Prüfung. Diese ist einem Meisterbrief gleichgestellt und der Gewerbliche Meister wäre damit geschafft. Als Bonus hat man sich damit den „Medizinischen Masseur“ auf dem Weg zum „Freiberuflichen Heilmasseur“ erspart.

      Hier die Einteilung:

      Gewerblicher Masseur – Darf in Anstellung (Hotellerie, private Massage-Salons, etc.) am Gesunden arbeiten.

      Gewerblicher Meister – Darf selbstständig am Gesunden arbeiten.

      Medizinischer Masseur – Darf an Patienten (mit Verordnung) unter Anleitung eines Arztes arbeiten (Kurzentren, Arzt-Praxen, Krankenhäuser, etc.)

      Freiberuflicher Heilmasseur – Darf selbstständig an Patienten (mit Verordnung) arbeiten.

      Der „Gesunde“ definiert sich allgemein dadurch, dass es sich um keinen Patienten (mit Verordnung) handelt. Die weitere Definition ist ehrlich gesagt meiner Meinung nach sehr schwammig und kann teilweise sehr frei ausgelegt werden.

      Zu dem von dir gefundenen Satz:

      Massagen zur Erhaltung des allgemeinen Wohlbefindens und zu sportlichen Zwecken

      – heißt eben am Gesunden / es liegt kein medizinisches Problem vor

      aber auch Bewegungstherapie und Gymnastik

      – Das wäre mir aber neu. Die Bewegungstherapie obliegt ausschließlich dem Physiotherapeuten.

      Zu ihren Aufgaben gehören weiters verschiedene Maßnahmen zur Hebung der körperlichen Widerstandsfähigkeit und Leistungssteigerung, z.B. Wärmebehandlungen (warme Umschläge und ähnliches), Bestrahlungen (Infrarot-Wärmestrahlung), Schlammpackungen (Moorerde und Schlamm) und Wasserbehandlungen nach Kneipp (Wechsel von Warm- und Kaltwasser).

      – Wärmebehandlungen, Schlammpackungen und Wasserbehandlungen fallen in die Zusatzausbildung „Hydro-/Balneo-Therapie, welche für jede Art des Masseurs erlernbar sind. Diese sind zwar des Öfteren bei Abschlussprüfungen zu den einzelnen Massageausbildungen relevant, werden jedoch meist nicht ohne die Zusatzausbildung anerkannt.

      Liebe Lena, ich hoffe Dir damit weitergeholfen zu haben und wünsche dir viel Erfolg für Deine Ausbildung zum Masseur. ;)

      LG Marc

  7. Ich bin 17 jahre lebe in salzburg und möchte eine lehre als masseur machen. Problem ist das ich keinen Arbeitsanbieter finde der masseur ausbildet.

  8. Hallo,

    Ich bin bereits gewerbliche Masseurin (Lehrabschlussprüfung) und würde nun gern den Heilmasseur machen. Du schreibst hier, dass ich dafür die Befähigungsprüfung machen muss und ich danach direkt die Ausbildung zum Heilmasseur machen kann. Nun hatte ich bereits Kontakt zur WKO. Dort wurde mir gesagt, dass ich zuvor medizinischer Masseur sein muss. In diesem Dokument der WKO steht ebenfalls, dass ich zuvor medizinischer Masseur sein muss. https://www.wko.at/branchen/t/gewerbe-handwerk/fusspfleger-kosmetiker-masseure/Ausbildung-Massage-allgemein-2015.pdf
    Irgendwie bin ich jetzt richtig verwirrt. Kannst du mir sagen was nun tatsächlich die korrekte Vorgehensweise ist bzw. wo ich mich offiziell über die Voraussetzungen informieren kann?
    Vielen Dank für deine Informationen
    Karina

    • Hallo Karina,

      Danke für deinen Kommentar. Du kannst dich auf jeden Fall auf die Infos von der WKO verlassen. Ich habe damals meine Infos für diesen Beitrag ebenfalls von dort bezogen. Ich entschuldige mich dafür, dass die Information noch nicht aktualisiert auf meiner Website noch nicht aktualisiert worden ist und werde dies baldigst nachholen.
      Es gab im Laufe 2017 eine Neuauflage der Ausbildungskriterien und daher ist der Medizinische Masseur nun die neue Basis. Nach dieser Ausbildung hat man einerseits die Möglichkeit durch Ablegen der Befähigungsprüfung selbstständig im gewerblichen Bereich tätig zu werden oder die fortführende Ausbildung zum Heilmasseur zu machen.

      LG Marc

  9. Hallo Marc, derzeit arbeite ich als Altenpflegerin,bin aber sehr am Berufsbild Masseur interessiert. Da ich aber 3 kids habe, bin ich auf der Suche nach einer berufsbegl. Ausbildung in der Nähe, also Pinzgau/Pongau. Hättest du ev. einen Tip? Gerne auch per Mail, wäre dir echt dankbar. Lg. Maria